Informationen zur Inhaberverifizierung

Was ist die Inhaberverifizierung?

In Juni 2013 hat die ICANN den Registrar-Akkreditierungsvertrag überarbeitet und somit ergeben sich verschiedene neue Anforderungen für Registrare und Domaineigentümer. Ein wichtiger Teil dieser Anforderungen ist, dass Registrare die Domaininhaberdaten bei den generischen Top-Level-Domains (gTLDs) verifizieren müssen. Darüber hinaus sind Registrare dazu verpflichtet, alle gTLDs, die mit den jeweiligen Domain-Inhaberdaten verbunden sind, zu sperren, sofern die Domaininhaber die Verifizierungsmails nicht innerhalb von 15 Tagen bestätigen.

Wie funktioniert der Verifizierungsprozess?

Der Verifizierungsprozess hat eine 15-tägige Frist, in welcher der Domaininhaber einer von hostix.de gesendete E-Mail zustimmen muss. In dieser E-Mail wird der Domaininhaber aufgefordert, einen Link zu bestätigen. Nach Bestätigung dieser E-Mail erfolgt eine Weiterleitung auf eine weitere Webseite, die dann die erfolgreiche Inhaberverifizierung bestätigt. Die Validierungs-E-Mail beinhaltet ebenso die allgemeinen Geschäftsbedingungen – bei Bestätigung des Links stimmt der Domaininhaber den AGB zu und bestätigt die Richtigkeit seiner Kontaktdaten. Sollten die Verifizierungs-E-Mail nicht bestätigt werden, werden all Domains mit der jeweiligen E-Mail Adresse suspendiert.

Kann hostix.de die Verifizierungsmails ausschalten?

Nein, die Verifizierung des Inhabers einer generischen Top-Level-Domain ist von der ICANN vorgeschrieben.

Wann ist die Verifizierung des Domaininhabers erforderlich?

Die ICANN verlangt die Verifizierung des Inhabers, wenn für gTLDs folgende Änderungen in den Domaininhaberdaten vorgenommen werden:

  • Organisationsname, Vorname oder Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Die Kombination von Name und E-Mail-Adresse erstmals bei einer Neuregistrierung verwendet wird
  • Eine Domain für eine bislang nicht verifizierte Kombination aus Name und Mail-Adresse transferiert wird

Welche Maßnahmen sind vom Domaininhaber erforderlich?

Eine E-Mail mit dem Betreff "Sofortige Verifizierungen erforderlich | Immediate verification required" wird an die hinterlegte Domaininhaber-E-Mail Adresse geschickt. In dieser E-Mail wird der Domaininhaber dazu aufgefordert, seine Kontaktdaten zu verifizieren sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren.

Was passiert, wenn die Verifizierungs-E-Mail nicht bestätigt wird?

Sollte die Inhaberverifizierung nach 16 Tagen nicht erfolgreich durchgeführt worden sein, werden ALLE Domains mit dieser Namen/E-Mail-Kombination auf Client Hold gesetzt. Der Client-Hold-Status nimmt die Nameserver der Domain aus der TLD-Zone, so dass die Domain nicht mehr aktiv im Internet erreichbar ist.

Wird eine Domain wegen fehlender Verifizierung gelöscht?

Nein. Sollte die Inhaberverifizierung nach 16 Tagen nicht erfolgreich durchgeführt worden sein, wird die Domain auf Client-Hold gesetzt. Dieser Client-Hold-Status verhindert nicht die Update-, Transfer- oder Verlängerungsaktionen einer Domain. Domains werden aufgrund fehlender Verifizierung daher NICHT gelöscht.